F 2 – Feuer an Gebäude

Datum: 5. April 2018 
Alarmzeit: 21:40 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 50 Minuten 
Einsatzort: Frankfurter Str., Groß-Gerau 
Fahrzeuge: Florian Gerau , Florian Gerau 1/43 , Florian Gerau 10 , Florian Gerau 4/19 , Florian Gerau 4/42 , Florian Gerau 4/44 , Florian Wallerstädten  
Weitere Kräfte: FF Nauheim  


Einsatzbericht:

Zu zwei Einsätzen wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Kreisstadt Groß-Gerau am Donnerstag, den 05.04.2018 gerufen.

Die erste Alarmierung erfolgte um 21:29 Uhr. Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Autobahn 67 in Fahrtrichtung Büttelborn. Die Erkundung vor Ort ergab, dass keine Person eingeklemmt war. Ein Auto hatte vermutlich eine Panne und stand auf dem Seitenstreifen der Autobahn. Der Fahrzeugführer dieses Autos wurde von insgesamt 4 Fahrzeugen berührt und letztendlich überrollt. Er verstarb an der Unfallstelle. Die Autobahn war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Noch während des Einsatzes auf der Autobahn wurde die Feuerwehr der Kreisstadt Groß-Gerau um 21:40 Uhr zu einem zweiten Einsatz gerufen. Gemeldet war ein Brand in/an einem Gebäude in der Sudetenstraße/Ecke Fabrikstraße in Groß-Gerau. Da viele Einsatzkräfte noch bei dem Unfall auf der Autobahn eingebunden waren, wurde die Abteilung Groß-Gerau per Sirene nachalarmiert und die Abteilung Wallerstädten zusätzlich alarmiert. Zur Unterstützung eilten auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nauheim zur Einsatzstelle. Die Außenfassade des Gebäudes brannte, vermutlich war eine Kabelbrand Ursache des Feuers. Die Einsatzkräfte löschten den Brand von außen und kontrollierten die Wohnungen im ersten und zweiten Stock des Gebäudes, sowie eine Zwischendecke.

Insgesamt waren 6 Feuerwehrfahrzeuge an der Einsatzstelle.