F 2 – Wohnungsbrand

Datum: 8. September 2018 
Alarmzeit: 16:07 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 30 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: An der Pforte, GG-Wallerstädten 
Mannschaftsstärke: 34 
Fahrzeuge: Florian Gerau , Florian Gerau 1/11 , Florian Gerau 10 , Florian Gerau 4/19 , Florian Gerau 4/42 , Florian Gerau 4/44 , Florian Wallerstädten  
Weitere Kräfte: DRK OV Wallerstädten , Polizei , RTW Regelrettungsdienst  


Einsatzbericht:

Rauchwarnmelder verhindert schlimmeres

Am Samstagnachmittag alarmierte die Rettungsleitstelle die Einsatzabteilung Wallerstädten um 16:07 Uhr zu einem Wohnungsbrand. Nach nur wenigen Minuten erreichte bereits das erste Löschfahrzeug die Einsatzstelle. Nach erster Erkundung konnte die Situation glücklicher weise schnell entschleunigt werden. Der Vermieter der Wohnung wurde durch den lauten Piep-Ton der Rauchwarnmelder auf das sich anbahnende Unheil aufmerksam und konnte das auf dem Herd befindliche Brandgut ins freie bringen und ablöschen. Ebenfalls konnte der Hund der Wohnungsbewohner, die sich zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause befanden, von ihm ins Freie gebracht werden. Die angerückten Einsatzkräfte kontrollierte die komplette Wohnung, führten Lüftungsmaßnahmen durch und löschten das Brandgut nochmals ab. Der ebenfalls mit alarmierte Einsatzleitwagen der Abteilung Groß-Gerau konnte zeitnah aus dem Einsatz entlassen werden. Neben 14 Einsatzkräfte der Abteilung Wallerstädten, die mit zwei Löschfahrzeugen ausrückte, befand sich auch die Ortsvereinigung Wallerstädten des Deutschen Roten Kreuzes, ein Rettungswagen und die Polizei im Einsatz. Gegen 17 Uhr konnten der Einsatz beendet werden.