Organisationseinsatz – Grundschutz für Kelsterbach sicher stellen

Datum: 10. April 2018 
Alarmzeit: 14:29 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 3 Stunden 1 Minute 
Einsatzort: Langer Kornweg, Kelsterbach 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: Florian Gerau , Florian Gerau 1/46  
Weitere Kräfte: FF Kelsterbach Regelrettungsdienst , Polizei  


Einsatzbericht:

Am Dienstag (10.04.) gegen 13.20 Uhr fiel in einem Chemiesaal der integrierten Ganztagsschule in der Mörfelder Straße eine Versuchsapparatur um und setzte hierbei ein Laborat frei.

Durch den Austritt eines Laborates in dem Chemiesaal mussten insgesamt 19 Personen vor Ort ärztlich untersucht werden. Sieben wurden vorsorglich, mit leichten Verletzungen, hauptsächlich infolge von Hautreizungen, in Krankenhäuser gebracht. Die Eltern der betroffenen Kinder wurden von der Schule verständigt. Der kontaminierte Chemiesaal wurde von der Feuerwehr gereinigt und wird vorerst bis zum morgigen Tag gesperrt bleiben. Dann soll die Freigabe des Raumes nach einer weiteren vorsorglichen Kontrollmessung erfolgen. 

Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde bisher niemand schwerer verletzt.

Im Bereich der Schule wurde die Mörfelder Straße wegen des Rettungseinsatzes komplett für den Verkehr gesperrt. 

Im Zuge des Einsatzes wurde ein Hilfeleistungs-Löschfahrzeug der Einsatzabteilung Groß-Gerau als Grundschutz in das verwaiste Feuerwehrhaus nach Kelsterbach beordert. Nach rund 3 Stunden konnte Einsatzbereit aufgehoben und wieder in den Feuerwehrstützpunkt zurückgekehrt werden.